2 zu 1 im Test gegen SV Straelen

Eine gute und eine weniger gute Halbzeit reichte am Abend zum Testerfolg gegen den Tabellenzweiten der Oberliga Niederrhein. Auf dem Kunstrasen am Waldstadion brachte Sebastian Wilms den FC schon in der 12. Minute in Führung. Vorausgegangen war ein Angriff über Mark Szymczewski und Norman Post. Vor dem 1 zu 0 verpassten zudem Shpend Hasani (3.) und Wilms (5.) eine frühere Führung für den FC.

Aber auch die Gäste verzeichneten in Minute 9 ihre erste Gelegenheit. Nach einem Ballverlust des FC schaltete Straelen schnell um und hatten Pech das der Ex-Beecker Fabio Ribeiro die gute Hereingabe um Zentimeter verpasste. Kurz vor der Pause verpassten Kevin Weggen (43.) und erneut Ribeiro (45.) den durchaus möglichen Anschluss.

Zehn Minuten nach der Pause hatte Beeck eine Doppelchance. Erst konnte der Keeper der Gäste einen Schuss von Joshua Holtby zur Ecke klären, dann hielt er auch noch die Direktabnahme von Simon Küppers, der das Spielgerät allerdings nicht voll traf.

In der Folgezeit ließ Beeck nach und so konnte Straelen nach einer guten Stunde zum 2 zu 1 verkürzen. Für den FC vergab acht Minuten vor dem Abpfiff noch der eingewechselte Sahin Dagistan. Nach Zuspiel von Ait Kassi lupfte Dagistan zwar an den Ball über den Torwart aber auch "nur" an die Latte.

"Nach einer guten ersten Halbzeit wo die Balance von Spieltempo und Genauigkeit gestimmt hat und wir folgerichtig auch 2 zu 0 in Führung gegangen sind, haben wir im zweiten Abschnitt den Faden verloren. Wir hatten dann einige Konzentrationsschwächen und haben den Gegner unnötig stark gemacht", so Trainer Dirk Ruhrig nach dem Test.

Weiter geht es bereits am Sonntag um 15.30 Uhr mit einem Spiel beim Landesligisten TSV Hertha Walheim.

 

Und das war der FC heute Abend gegen Straelen :

Zabel - Passage - Hunold - Küppers - Tobor - Wilms - Czichi (60. Sharaf) - Holtby - Szymczewski (60. Tawaraishi) - Post (56. Ait Kassi) - Hasani (46. Dagistan)

 

Tore :

1 - 0 Sebastian Wilms (12.)

2 - 0 Mark Szymczewski (25.)

 

2 - 1 SV Straelen (65.)

Unentschieden bei Fortuna Düsseldorf

Im Test bei der U23 der Fortuna hat der FC am gestrigen Samstag 1 zu 1 gespielt. Gegen den Regionalliga Kontrahenten brachte Shpend Hasani den Gast nach einer Viertelstunde in Führung. Vorausgegangen war ein schönes Zuspiel von Geburtstagskind Joshua Holtby (er wurde Samstag 22 Jahre jung - Glückwunsch Josh !!!).
 
 
Shpend Hasani mit der Beecker 1 zu 0 Führung - Foto : Michael Schnieders
 
Im Schatten der Düsseldorfer Esprit Arena (gespielt wurde auf einem Nebenplatz in der Landeshauptstadt), hatte Beeck im ersten Durchgang weit mehr Chancen als die Gastgeber. So zirkelte Holtby einen Freistoß aus 20 Metern nur knapp neben das Gehäuse (18.) und Hasani verpasste in Minute 23 nach einer Kombination über Thomas Lambertz und Holtby ein durchaus mögliches zweites Tor an diesem verregneten Nachmittag. Schließlich scheiterte Lambertz fünf Minuten vor der Pause mit einem Flachschuss aus 16 Metern.
 
Mit der ersten Möglichkeit des Spiels kam die Fortuna dann in der 44. Minute per Kopf nach einer Ecke zum Ausgleich. In der Nachspielzeit musste zudem Danny Fäuster bei einem Konter der Gastgeber in allerhöchster Not klären.
 
Im zweiten Abschnitt wechselte Trainer Friedel Henßen insgesamt 8 mal. Die einzigen Beecker Möglichkeiten in den zweiten 45 Minuten resultierten aus Standards. Erst frischte Düsseldorfs Torwart einen Freistoß von Holtby aus dem Winkel, bei der anschließenden Ecke zog dann Norman Post einen Volleyschuss ganz knapp über den Kasten.
 
Zwar hatte die U23 der Fortuna im Laufe des Spiels noch drei Möglichkeiten zum Sieg, doch blieb es am Ende beim letztlich gerechten Unentschieden.
 
Der nächste Test steht für den FC am Donnerstag auf dem Programm. Dann gastiert mit dem SV Straelen 1919 e.V. der aktuelle Tabellenzweite der Oberliga Niederrhein in Beeck. Gespielt wird am 25. Januar ab 20 Uhr auf dem Kunstrasen neben dem Waldstadion.

U23 wird Stadtmeister

5 Spiele ohne Niederlage....bei einem Torverhältnis von 19 zu 3. Der FC hat die Wegberger Hallenstadtmeisterschaft ein weiteres Mal für sich entscheiden können.

Die mit einer verstärkten U23 angetretene Mannschaft gewann unter der Leitung von Trainer Markus Lehnen in der Gruppenphase gegen Viktoria Wegberg 3 zu 0 und gegen den SV Merbeck 10 zu 2. Lediglich gegen die Sportfreunde Uevekoven gab es ein torloses Unentschieden.

Im Halbfinale wurde der SV Helpenstein 3 zu 0 besiegt und im Endspiel der SV Klinkum 3 zu 1. Erfolgreichster Torschütze des Turniers wurde unser Joel Specht.

Das war der FC :
Aretz - Almstedt - Henkens - Jankowski - Specht - Ait Kassi - Yilmaz - Post - Küppers - Sari - Tawaraishi

8 zu 2 bei Landesligisten

Beim deutlichen Sieg am Wochenende feierten mit Armand Drevina und Yannik Leersmacher übrigens zwei länger verletzte Akteure ihr Comeback.
 
Und das war der FC gegen den 1. FC Mönchengladbach :
 
Aretz - Zayton - Leersmacher - Küppers - Tobor (46. Passage) - Czichi - Szymczewski - Sharaf - Lambertz - Holtby (75. Drevina) - Hasani
 
Tore :
0 - 1 Shpend Hasani (3.)
0 - 2 Thomas Lambertz (7.)
1 - 2 Kwadwo Atta-Yeboah (11.)
1 - 3 Thomas Lambertz (36.)
1 - 4 Joshua Holtby (37.)
 
1 - 5 Karim Sharaf (58.)
1 - 6 Joshua Holtby (67.)
1 - 7 Shpend Hasani (69.)
1 - 8 Karim Sharaf (70.)
2 - 8 Eren Recberlik (83.)
 
Den nächsten Test bestreitet der FC am Samstag beim Regionalligisten Fortuna Düsseldorf U23. Die Partie wird in der "Kleinen Kampfbahn" direkt neben der Esprit Arena ausgetragen.
 
Doppeltorschütze Shpend Hasani - Foto : Michael Schnieders

Stefan Nöhles verlässt den FC

Torwart Stefan Nöhles verlässt das Waldstadion und schließt sich dem Bezirksligisten SG Union 94 Würm-Lindern an.

"Die Entscheidung ist mir nach so einer langen Zeit im Trikot des FC Wegberg-Beeck sicher nicht leicht gefallen. Ich war nach meinen fünf Jahren in der Jugend dreieinhalb Jahre bei den Senioren und konnte in dieser Zeit die beiden Aufstiege in die Regionalliga mitmachen. Es war eine super Erfahrung in Beeck, jetzt aber ist für mich die Zeit gekommen um auch einmal etwas anderes zu machen. 

Ich bin froh mit Würm-Lindern einen ambitionierten Verein gefunden zu haben und hoffe in Zukunft wieder auf mehr Einsatzzeiten. Das ist auch der einzige Grund für meinen Wechsel jetzt im Winter. Die Beecker Truppe werde ich vermissen, die Jungs sind mir ans Herz gewachsen. Ich werde aber wenn es die Zeit erlaubt bestimmt das ein oder andere Mal ein Spiel des FC im Stadion schauen", so Stefan Nöhles der sich am Montag bei der Beecker Mannschaft verabschiedet hat.

In seiner Senioren Zeit kam der Keeper in der Regionalliga und Mittelrheinliga auf 12 Einsätze in der Meisterschaft. In der laufenden Saison der Regionalliga West stand er zweimal im Beecker Tor. Im August letzten Jahres hatte der 22-jährige maßgeblichen Anteil am Turniersieg beim Sommercup des FC 06 Rurdorf. Im Elfmeterschießen des Endspiels gegen SC Borussia 1912 Freialdenhoven - 1. Mannschafthielt Nöhles gleich 3 Strafstöße und avancierte so praktisch zum Matchwinner.

Wir wünschen Stefan für seine sportliche und private Zukunft nur das Beste. Machs gut Nöhler.

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok