Gerechtes Remis beim Oberliga Aufsteiger

Im Test bei DJK Teutonia 1920 e.V St.Tönis Fußballabteilung spielte unser FC am Nachmittag 2 zu 2 Unentschieden.

Die 160 Zuschauer sahen auf dem Kunstrasen der Jahn-Sportanlage in Tönisvorst ein durchaus munteres Spiel. Im ersten Durchgang hätte Beeck deutlich führen können. Nach zwei Chancen durch Norman Post (3.+5.), hatte Neuzugang Jan Bach mit einem Kopfball (12.) Pech und schoss nach 20 Minuten von der Strafraumgrenze an die Latte des DJK Tores.

Mit einem Schuss aus spitzem Winkel prüfte Shpend Hasani Torwart Gian-Luca Mariano (21.) Auch an der nächsten Beecker Gelegenheit war der Mittelstürmer beteiligt. Nach seiner Ecke nahm Jan Bach den Ball volley und zog links vorbei (32.). Erneut der Neuzugang aus Düren (41.) und Sebastian Wilms (44.) hatten die Beecker Führung vor der Pause auf dem Fuß.

Die Gastgeber, die vom ehemaligen Beecker Spieler Bekim Kastrati trainiert werden, kamen ihrerseits das ein ums andere Mal vor den Beecker Strafraum, wirklich gefährlich wurde es aber für FC Schlussmann Stefan Zabel nicht.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts wechselte Trainer Michael Burlet gleich viermal. Kaum waren die Spieler wieder auf dem Feld schlugen die Gastgeber doppelt zu. Einen Freistoß der Teutonia köpfte Yannik Leersmacher ins eigene Tor. Keine 60 Sekunden später war die Beecker Abwehr nicht im Bilde und der eingewechselte Leonard Bajraktari traf per Flachschuss zum 2 zu 0 für St.Tönis.

Jetzt witterte der Oberligist vom Niederrhein seine Chance und übernahm für eine gute Viertelstunde das Kommando. Beeck aber schüttelte sich kurz, man merkte dem Team an hier nicht verlieren zu wollen. Yannik Leersmacher hatte mit seinem Schuss nach einer Hasani Ecke kein Glück (54.) und Norman Post scheiterte keine Minute später am Schlussmann der Gastgeber.

Nach einer guten Stunde aber gelang Marc Kleefisch auf Zuspiel von Tom Geerkens der Anschluss. Nur zwei Minuten danach konnte sich Torwart Mariano bei einem Schuss von Gökan Lekesiz auszeichnen. Bei der anschließenden Ecke verpassten mit Adrian Asani und Yannik Leersmacher gleich zwei Beecker aus kurzer Distanz.

St.Tönis stand jetzt unter Dauerdruck der Gäste, hätte aber bei einem schnellen Konter das 3 zu 1 erzielen können. Nach Zuspiel von Malik Cakmakci landete der Schuss von Leonard Bajraktari allerdings nur am Außennetz (73.).

Der Mann der letzten Viertelstunde war dann der zu Beginn des zweiten Durchgangs eingewechselte André Mandt. Erst ging sein Schuss vorbei (74.), doch sieben Minuten vor dem Abpfiff schaffte er nach toller Vorarbeit von Geerkens und Asani doch noch den 2 zu 2 Ausgleichstreffer. Und mit ein bisschen mehr Glück hätte Mandt seinen Freistoß in Minute 89 vielleicht auch im Tor unterbringen können. So blieb es am Ende aber beim verdienten Unentschieden.

Bereits am Mittwochabend spielt Beeck den nächsten Test, und zwar bei SC Borussia 1912 Freialdenhoven. Anpfiff im Stadion an der Ederener Straße ist dann um 19.30 Uhr.

Das war der FC heute bei DJK Teutonia St.Tönis:

Zabel - Löffelsend (46. Mandt) - Filipovic - Wilms (46. Leersmacher) - Meurer - Drevina - Geerkens - Bach (46. Asani) - Post - Kleefisch - Hasani (46. Lekesiz)

Tore:
1 - 0 Yannik Leersmacher (48. Eigentor)
2 - 0 Leonard Bajraktari (49.)
2 - 1 Marc Kleefisch (62.)
2 - 2 André Mandt (83.)

Schiedsrichter: Ramon Leon Falke (Kerken)

Zuschauer: 160 am Kunstrasen der Jahn-Sportanlage in Tönisvorst

Bild: Jan Bach bei einer seiner Chancen (Foto: Michael Schnieders)

Offizielles Mannschaftsfoto 2020/2021

OBERE REIHE VON LINKS NACH RECHTS:

Norman Post, Marc Kleefisch, Meik Kühnel, Brooklyn Merl, Sebastian Wilms, Armand Drevina, Jeff-Denis Fehr

MITTLERE REIHE VON LINKS NACH RECHTS:
Betreuer Maximilian Warneke, Betreuer Stefan Frühling, Baptist Polman, Adrian Asani, Jan Bach, Yannik Leersmacher, Nils Hühne, Yannick Filipovic, Marvin Brauweiler, Tom Meurer, Torwart-Trainer Thorsten Matt, Co-Trainer Stefan Kniat, Trainer Michael Burlet

UNTERE REIHE VON LINKS NACH RECHTS:
Maurice Passage, André Mandt, Jasper Löffelsend, Jacomo Patza, Stefan Zabel, Denis Jansen, Gökan Lekesiz, Shpend Hasani, Tom Geerkens

Foto: Michael Schnieders

Neuer Torwart für den FC

Mit dem 28-jährigen Denis Jansen haben wir einen weiteren Torhüter verpflichtet. Der Belgier wechselt für ein Jahr vom Mittelrheinligisten SV 1910 Breinig e.V. nach Beeck.

„Aufgrund der hohen Anzahl von Spielen in der neuen Saison war für uns klar, dass wir auf der Position des Torhüters noch Bedarf haben“, so Beecks Sportdirektor Friedel Henßen.

Denis Jansen komplettiert somit das Torwart Trio neben Stefan Zabel und Jacomo Patza. Der 1 Meter 93 große Jansen hat in den letzten drei Jahren insgesamt 71 Spiele für Breinig in der Mittelrheinliga absolviert.

Foto: Michael Schnieders

Saisonstart gegen Rot-Weiß Oberhausen

Mit einem Heimspiel gegen den früheren Bundesligisten aus dem westlichen Ruhrgebiet startet unser FC am Samstag, 5. September, in die neue Saison der Regionalliga West.

Das geht aus dem heute veröffentlichten Spielplan hervor. Eine Woche später spielt Beeck beim Mitaufsteiger SC Wiedenbrück.

Das letzte Spiel der Hinrunde wird am 19. Dezember bei Rot-Weiss Essen e.V. ausgetragen. Die Winterpause ist bereits am 16. Januar vorbei.

Sollte die Saison regulär ausgetragen werden können, ist der letzte Spieltag für den 5. Juni 2021 geplant.

Weitere Infos gibt es über Westdeutscher Fußballverband e.V.

Doppelsieg beim 1. FC Viersen 05

Eine Woche nach Trainingsauftakt hat unser FC die ersten beiden Vorbereitungsspiele gewonnen. Beim Landesligaaufsteiger vom Niederrhein wurde einmal 1 zu 0 und anschließend 2 zu 0 gewonnen.

Man einigte sich mit den Gastgebern auf zwei separat zu wertende Spiele, die jeweils 45 Minuten dauerten.

Im ersten Spiel standen mit Jasper Löffelsend, Jan Bach und Gökan Lekesiz drei Neuzugänge im Team. Dabei fiel unter anderem Rechtsverteidiger Löffelsend immer wieder durch seine schnellen Vorstöße auf. Der 22-jährige traf zudem Latte (13.) und Pfosten (32.).

Neuzugang Jasper Löffelsend (li.) traf in seinem ersten Spiel für Beeck je einmal Latte und Pfosten (Bild: Michael Schnieders)

 

Schon früh hätte Beeck das erste Tor erzielen können. Norman Post steckte auf Marc Kleefisch, dessen Schuss konnte Viersens Keeper Elvedin Kaltak zwar klären, den anschließenden Kopfball vergab dann Gökan Lekesiz.

So entscheid schließlich ein Weitschuss von Meik Kühnel (27.) die Partie. In der Schlussphase hatten die Gastgeber durch Tayfun Yilmaz (36.) und Nico Rymarczyk (40.) durchaus gute Gelegenheiten zum Ausgleich. Zweimal aber rettete Stefan Zabel im Beecker Gehäuse seiner Mannschaft den Sieg.

Nachdem Tom Geerkens mit einem Schuss aus 11 Metern am Torwart der Gastgeber scheiterte (43.) passierte nichts mehr und der Sieg des Neu Regionalligisten war unter Dach und Fach.

Das war unsere Mannschaft in Spiel 1:
Zabel - Löffelsend - Filipovic - Wilms - Post - Geerkens - Kühnel - Bach - Lekesiz - Kleefisch - Hasani

Tor:
0 - 1 Meik Kühnel (27.)

Im anschließenden zweiten Spiel standen mit Tom Meurer und Brooklyn Merl zwei externe Neuzugänge und mit Torwart Jacomo Patza ein "Neuling" aus der Beecker Jugend in der Mannschaft von Trainer Michael Burlet.

Am Ende hieß es durch Treffer von Sebastian Wilms (8.) und einen von Shpend Hasani verwandelten Foulelfmeter (28.) 2 zu 0 für Beeck. Zudem wurden eine Reihe guter Chancen liegengelassen. Adrian Asani (12./14./35./38.), Shpend Hansani (13.), Nils Hühne (26.) und Yannik Leersmacher (40.) hätten für ein deutlich höheres Endresultat sorgen können. Viersens beste Gelegenheit machte Torwart Patza mit einer tollen Reaktion gegen den Schuss von Morten Heffungs (39.) zunichte.

Alles in allem sahen die Zuschauer im schnieken Stadion Hoher Busch in Viersen zwei ansehnliche Spiele.

Das war unsere Mannschaft in Spiel 2:
Patza - Passage - Hühne - Wilms - Meurer - Drevina - Mandt - Leersmacher - Asani - Merl - Hasani

Tore:
0 - 1 Sebastian Wilms (8.)
0 - 2 Shpend Hasani (28. Foulelfmeter)

Schiedsrichter beider Spiele:
Jan Oberdörster (SV Schelsen) - Assistenten: Kevin Tucholski und Vladimir Akva

Der nächste Test steht für Beeck heute in einer Woche beim Oberligisten DJK Teutonia 1920 e.V St.Tönis Fußballabteilung auf dem Programm.

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.