Trainingsstart, Neuzugänge und Testspiele

Da wir zur Zeit von einem Saisonstart der Regionalliga West Anfang September ausgehen, werden wir am 19. Juli mit der Vorbereitung auf die Saison 2020/2021 beginnen.

In diesem Zusammenhang geben wir folgende Neuzugänge bekannt:

 

Jacomo Patza / eigene U19

Jan Bach / 1. FC Düren

Jeff Denis Fehr / Alemannia Aachen

Gökan Lekesiz / SV Straelen

Marvin Brauweiler / SV Breinig

Tom Meurer / Wuppertaler SV

Brooklyn Merl / Viktoria Arnoldsweiler

Jasper Löffelsend / FC Hennef

 

Umgekehrt haben wir auch noch einen Abgang zu vermelden. Sascha Tobor wird sich Germania Hilfarth anschließen.

 

Folgende Testspiele sind geplant:
 
 
Sonntag, 26. Juli beim 1.FC Viersen (Landesliga Niederrhein)
 
Sonntag, 2. August bei DJK Teutonia 1920 e.V St.Tönis Fußballabteilung (Oberliga Niederrhein)
 
Mittwoch, 5. August bei SC Borussia 1912 Freialdenhoven (Mittelrheinliga)
 
Samstag, 15. August gegen 1. FC Monheim 1910 e.V. (Oberliga Niederrhein)
 
Mittwoch, 19. August gegen BC Viktoria Glesch/Paffendorf 1915 (Mittelrheinliga)
 
Samstag, 22. August gegen SC Paderborn 2 (Oberliga Westfalen)
 
Samstag, 29. August beim 1. FC Düren (Mittelrheinliga)

Letztes Treffen der Saison

Nachdem die Saison in der Fußball Mittelrheinliga nun offiziell abgebrochen wurde, traf sich unsere Mannschaft heute Abend zum Saisonabschluss noch einmal im Waldstadion.

Den Verein verlassen Thomas Lambertz (SG Union Würm-Lindern), Niklas Aretz (Germania Teveren), Edson (Siegburger SV 04), Marius Müller und Stefan Thelen (beide Ziel unbekannt).

Aus dem Funktionsteam scheiden Torwart Trainer Dominik Lescher und nach 25 Jahren Betreuer Uli Feldberg aus.

Wir wünschen allen genannten für die Zukunft das Beste und danken Ihnen für das Engagement in Beeck.

Die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball Regionalliga startet voraussichtlich am 19. Juli.

Foto: Michael Schnieders

 

FC ist zurück in der Regionalliga

Der Fußballverband Mittelrhein hat entschieden, wie die Saison abgewickelt wird. Die Teams, die in eine neue Liga aufsteigen werden durch die Quotientenregelung ermittelt und sind keine Meister. Der Westdeutsche Fußballverband hat die Regionalliga abgebrochen.

Hier gehts zum Rest des Artikels der Rheinischen Post. Foto: Ja/FVM

Der FC startet wieder mit dem Training!

Ab Freitag 12.06. steigen auch unsere Jugendmannschaften (eingeschränkt und unter Einhaltung aller hygienischen Vorschriften) wieder ins Training ein.

Die Senioren folgen am 23.06. (1. Mannschaft) und 25.06. (2. Mannschaft) auf den Platz.

Wir sind der Meinung, dass nun die Zeit gekommen ist, den Mannschaften den Weg zurück auf den Platz zu ermöglichen. Die Spieler und Trainer haben diesen Tag herbeigesehnt und
werden nun nach dem von uns ausgearbeiteten Trainingsplan + Hygienekonzept in den eingeschränkten Trainingsbetrieb zurückkehren.

An Normalität ist zwar nach wie vor nicht zu denken, aber ein verantwortungsvoller Umgang mit der Situation lässt diesen Schritt zu.

Der Vorstand

Bericht der Rheinischen Post über den FC

In der Ausgabe der Rheinischen Post vom 26. Mai ist folgendes zu lesen:

14 Spieler des aktuellen Kaders haben mittlerweile die Zusage für die nächste Saison gegeben. Thomas Lambertz (27) wird den FC aber verlassen. Und Betreuer-Urgestein Uli Feldberg (67) hört auf.

Auch wenn die amtliche Bestätigung noch aussteht: Daran, dass der FC Wegberg-Beeck, Tabellenführer der Mittelrheinliga, in der nächsten Saison zum dritten Mal in der Regionalliga spielen und damit Gegner der U23 Borussias sein wird, bestehen praktisch keine Zweifel – trotz des Todes des Vorsitzenden Günter Stroinski. „Wir werden unser Aufstiegsrecht auf alle Fälle wahrnehmen“, sagt Beecks Geschäftsführer Thomas Klingen.

Hier gehts zum Rest des Beitrags von Mario Emonds von der Rheinischen Post.

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.